Kinderwagen und Kindersitz im Test

​Kombikinderwagen und Kindersitze

Kombikinderwagen sind wohl eine der praktischsten Erfindungen auf dem Kinderwagen-Markt. Es sind kompatible Kinderwagen, die den klassischen Kinderwagen und einen Buggy oder Sportkinderwagen miteinander verbinden. Kombikinderwägen kommen meistens mit einer Tragewanne oder Tragetasche, damit der Wagen in den ersten Monaten als Liegekinderwagen für Babys und Säuglinge genutzt werden kann. Später, wenn die Kinder eigenständig sitzen und laufen können, wird der Kombikinderwagen ganz einfach mit einem Aufsatz zu einem Buggy aufgerüstet. Eine verstellbare Sitzfläche sorgt dafür, dass der Kinderwagen im Handumdrehen sowohl in Liege- als auch in Sitzposition genutzt werden kann. Kombikinderwagen sind heute sehr beliebte Alternativen von den Marken Teutonia oder Knorr Baby, da sie langfristig Geld sparen und viele Jahre genutzt werden können. Der Kauf von einem Kombikinderwagen erspart den doppelten Kauf vom klassischen Kinderwagen und dem späteren Buggy. Zudem sind die Modelle bereits von Anfang an für Neugeborene nutzbar und können dann bis zum 5. Lebensjahr zum täglichen Begleiter werden. Mehr Infos finden Sie Hier

​Kombikinderwagen mit Kindersitz

Kombikinderwagen verfügen oftmals über eine Babyschale, die gleichzeitig als Kindersitz fürs Auto genutzt werden kann. Diese Kombination ist sehr praktisch, zumal sich Eltern den Kauf eines Kindersitzes einfach mal sparen können, denn er ist ja schon da und vielfältig einsetzbar. Solche Flexibilität ist sehr entlastend und zeitsparend für Eltern von Babys. Sogenannte All-in-One-Sets für den Kombikinderwagen enthalten solche Babyschalen. Diese sind perfekt für das Rückhaltesystem im Auto und sind sozusagen Buggy-Aufsatz und Kindersitz in einem. Einfacher geht es kaum: Babyschale mit Baby aus dem Kinderwagen nehmen, Kinderwagen zusammenklappen und im Auto verstauen, Babyschale im Auto befestigen und los geht’s. Die Babyschale kann für Kinder bis zu 13 Kilogramm als Autositz genutzt werden. Danach ist der Kauf eines größeren Kindersitzes notwendig. Das rückwärtsgerichtete Liegen im Auto ist für Kinder bis zu einem Alter von 15 Monaten Pflicht in Deutschland, da diese Position mehr Schutz und Sicherheit für die Kinder verspricht. Kindersitze finden Sie auf http://kinderwagen--test.com/kindersitz-test/

​Worauf sollte man beim Kindersitz achten?

Egal, ob man den Kindersitz separat kauft oder die Babyschale des Kombikinderwagens nutzt, müssen einige Kritikpunkte beachtet werden. Wichtig ist, dass Babyschale und Kindersitz in die i-Size Autos passen oder mit dem Isofix-Sytemen kompatibel sind. Aber aktuell entsprechen fast alle Kindersitze dieser Norm. Wichtig ist auch, dass die Kinder bequem liegen oder sitzen und den nötigen Komfort bekommen. Eng umschließende Kindersitze sind zum Beispiel ganz toll für die Kleinen, da sie sich dort sicher fühlen und auch viel bequemer liegen oder sitzen. Zudem sollten die Kindersitze verstellbar sein, um optimalen Schutz zu bieten, sie müssen schnell und einfach ins Auto eingebaut und wieder entfernt werden und die Kinder sollten ihn auch selbst mögen und gern darin liegen oder sitzen.

Mehr auf:

kinderwagen-test.tumblr.com
kinderwagentest.weebly.com
kinderwagen.wixsite.com/kombikinderwagentest
kinderwagen-buggy-test.webs.com
https://www.reddit.com/user/kinderwagentest/
https://www.instagram.com/kinderwagen_test/
https://www.flickr.com/people/149557487@N06/?rb=1

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License